SUPERFOOD AUS DEM SAUERLAND

Wagyu-Rindfleisch gilt als das beste und teuerste der Welt. Zwei junge Landwirte züchten die japanische Rasse jetzt im Sauerland und vermarkten das Produkt online und ab Hof. Die schwarzen Rinder, die in Arnsberg auf der Weide stehen, wirken allerdings ausgesprochen niedlich. Kleiner als die klassische Milchkuh. Auch charakterlich gibt es nichts zu meckern: Gutmütig und ruhig, sagen die Besitzer. Angeschafft wurden sie aber wegen ganz anderer innerer Werte: Ihr fein marmoriertes Fleisch gilt als das beste der Welt. Und als das teuerste. Wer Wagyu-Rinder züchtet und vermarktet – das japanische Original ist als Kobe-Rind bekannt – bewegt sich also in einer kleinen, exklusiven Nische. Aber was sollte man sonst tun, wenn man mit einem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb startet und nicht in die Immer-schneller-immer-größer-immer-billiger-Falle tappen will. Katrin Schütz und Christoph Willeke  haben sich jedenfalls für einen anderen Weg entschieden, so das Unternehmerpaar in dem Interview mit der Westfalenpost.

 

wagyu-bestes-fleisch